• featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured

Sträucher- und Baumwuchs im Straßenbereich

Filed under: Allgemein — admin @ 10:26

Aufgrund der Mitteilung aus der Bevölkerung und Müllabfuhr, dass oftmals Äste und Zweige von Sträuchern und Bäume in den öffentlichen Verkehrsraum ragen, wird darauf hingewiesen, dass nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz Anpflanzungen nicht angelegt werden dürfen, soweit sie in den Gehweg- oder Straßenbereich hineinragen können. Wenn Anpflanzungen bereits vorhanden sind, sind sie soweit zurück zuschneiden dass sie nicht in den öffentlichen Verkehrsgrund hineinragen. Die Grundstücksbesitzer werden gebeten die überhängenden Zweige bis zur Grundstücksgrenze zurück zuschneiden und künftig darauf zu achten, dass keine Zweige in den öffentlichen Verkehrsraum hineinwachsen.
Auf die Haftung der Grundstückseigentümer im Schadensfall wird besonders hingewiesen. Reinhaltung der Straßen und Fußwege; Die Gemeinde erinnert die Grundstückseigentümer bzw. Nutzungsberechtigten gerade jetzt im Herbst an die Reinhaltung der öffentlichen Straßen und Gehwege. Fahrbahn, Gehwege und Wasserrinnen sind zu kehren. Laub, Streukies, Kehricht, Schlamm und sonstiger Unrat dürfen nicht in die Kanaleinlaufschächte gekehrt werden, da sonst bei Regen das Wasser nicht oder nur ungenügend abfließen kann.

Bartolomäus Holzhauser

Filed under: Allgemein — admin @ 10:24

Aus Anlass des 350. Todestages von Bartholomäus Holzhauser, der in Laugna geboren und aufgewachsen ist, errichtet der Förderverein „Batholomäus Holzhauser“ zum Gedenken an dessen segensreiches Wirken zur Erneuerung des Weltpriestertums in und nach den Wirrungen und Katastrophen des 30jährigen Krieges ein Brunnendenkmal auf dem Kirchplatz. Aus 3 verschiedenen Modellen wählten die Entscheidungsgremien Förderverein, Gemeinderat und Vorstandschaft der Dorferneuerung den Vorschlag des Künstlers Joachim Kraus aus.
Das Brunnendenkmal wird ausschließlich aus Spenden finanziert.
Das Spendenkonto lautet:
Konto-Nr. 000 55 026 75  |   BLZ: 720 621 52   |  VR-Bank Lech-Zusam

Der Förderverein bittet auch weiterhin um Spenden, die Finanzierung des Denkmals ist sonst nicht möglich.

Gedenkfeier und Brunnensegnung für Bartholomäus Holzhauser in Laugna

Am Sonntag, den 1. Juni 2008 gedachte die kirchliche und politische Gemeinde Laugna ihres berühmten Sohnes Bartholomäus Holzhauser anlässlich dessen 350. Todestages. Beim Empfang der Gäste durch Bürgermeister Keis im Rathaus trugen sich diese in das Erinnerungsbuch der Gemeinde ein. Im Kirchenzug, in Begleitung durch die Musikkapelle Laugna und den Fahnenabordnungen der Ortsvereine, zogen Bischof em. Viktor Josef Dammertz, der Ortspfarrer Dr. Joseph Kaniamparambil, Dekan Michale und die Pfarrherrn Wagner, Wöppel, Bucovic, Dippel, Dr. Berndt, und Pater Stallauer mit den Ehrengästen bei strahlendem Sonnenschein in die Pfarrkirche St. Elisabeth ein. Nach einer kurzen Einführung über die Persönlichkeit Bartholomäus Holzhauser durch die Mitglieder des Fördervereins „Bartholomäus Holzhauser“ feierte Bischof  em. Dr. Josef Dammertz in Konzelebration mit allen anwesenden Geistlichen den feierlichen Gedenkgottesdienst. In der Festpredigt ging Bischof Dammertz besonders auf das Lebenswerk von Holzhauser, die Gründung der Priesterlebensgemeinschaften „die Bartholomäer“, ein. Festlich umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Laugna mit Unterstützung des Kirchenchores aus Prettelshofen. Die zahlreichen Gottesdienstbesucher erlebten einen festlichen und feierlichen Gedenkgottesdienst.

Für die Kinder der Pfarrgemeinde gestalteten einige Mütter im Pfarrheim eine „Kinderkirche“, um sie ebenfalls auf Holzhauser, dessen Denkmal nun den Kirchplatz ziert, hinzuführen. Ihre vorbereiteten Luftballone mit einem Gebetsandenken an Bartholomäus Holzhauser durften sie während der Segnung in einen strahlend blauen Himmel steigen lassen.

Zur anschließenden Brunnensegnung begrüßte Bürgermeister Georg Keis alle Anwesenden, besonders die Ehrengäste von der kirchlichen und politischen Seite. Aber auch alle, die durch Spenden die Errichtung des Brunnendenkmals für Bartholomäus Holzhauser ermöglichten. Sein Gruß galt auch besonders dem Bildhauer Joachim Kraus, der nach einem Auswahlverfahren den Auftrag für die Errichtung dieses Denkmals erhalten hatte. In einer kurzen Ansprache erläuterte Herr Kraus seine Gedanken und Überlegungen zur Persönlichkeit Holzhausers und wie er sie im Kunstwerk verarbeitet hat. Nach der Segnung des Brunnendenkmals durch Bischof Dammertz und einem vielstimmigen „Großer Gott wir loben dich“, beendete der Vorsitzende des Arbeitskreises „Kultur und Geschichte“ der Gemeinde Laugna, Reinhard Käsmayr, die offizielle Feier. Seine Dankesworte galten allen, die sich aktiv an der Erstellung des Brunnendenkmals beteiligten und allen, die zum Gelingen des Festtages beigetragen haben. Besonders der Kirchenverwaltung und dem Pfarrgemeinderat Laugna, dem Obst- und Gartenbauverein für den Blumenschmuck in und um die Kirche, dem Kirchenchor  und der Musikkapelle für die feierliche Begleitung.

Im gemeinsamen Festzug zogen die Ehrengäste und die Besucher zum Festplatz, wo ein gemeinsames Mittagessen vorbereitet war. Bevor mit einer feierlichen Vesper, vorbereitet von Herrn Pfarrer Anton Wagner, die Festveranstaltung zu Ende ging, bedanke sich Bürgermeister Keis noch bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben. Dies waren in der Vorbereitung besonders die Vorstandschaft des Fördervereins „Bartholomäus Holzhauser“, außerdem Herr Pfarrer Dr. Kaniamparambil, Herrn Pfarrer Wagner und Gemeindereferentin Frau Schmitz. Aber auch die Mitglieder der Kirchenverwaltung, des Pfarrgemeinderates und aller örtlichen Vereine haben zum guten Gelingen des Festtages beigetragen.
>> Hier gehts zum Lebenslauf mit Bildern von Bartholomäus Holzhauser

Breitband für die Gemeinde Laugna und deren Ortsteile

Filed under: Allgemein — admin @ 09:29

Auswahlverfahren Breitbandausbau

Die Gemeinde Laugna führt gemäß der aktuellen Richtlinien der Breitbandinitiative Bayern ein Auswahlverfahren zur Herstellung einer Breitbandanbindung von Kommunen an das Internet durch.

Im Zuge dieses Verfahrens werden Betreiber elektronischer Kommunikationsnetze gesucht, die bereit sind, mit finanzieller Beteiligung Dritter eine Breitbandanbindung an das Internet für die größtenteils unterversorgten Gewerbegebiete und auch Siedlungsgebiete in der Gemeinde Laugna herzustellen. Auf Grund der Verschiedenartigkeit der Interessenten sollte das Angebot verschiedene Tarife umfassen, die den unterschiedlichen Versorgungsbedürfnissen entsprechen. Die überwiegende Mehrheit der Gewerbetreibenden aber auch Privatpersonen weist einen erhöhten Breitbandbedarf aus. Einige Firmen benötigen einen hohen Grad an Versorgungssicherheit. Interessierte Anbieter werden gebeten sich bei der Gemeinde Laugna zu melden und ein verbindliches Angebot abzugeben. Von besonderer Bedeutung ist der Zeitpunkt, ab wann die betroffenen

Firmen und Privatpersonen mit einer ausreichenden ihren Bedürfnissen entsprechenden Breitbandversorgung planen und ihren Geschäftsablauf darauf einrichten können. Die Abgabe des Angebots für das Auswahlverfahren soll bis spätestens 04.09.2009 erfolgen.

Nähere Auskünfte hierzu erteilt der Breitbandpate der Gemeinde Laugna.
Gemeinde:   Laugna

Breitbandpate:  Gabriel Brunner Adresse:  Bartholomäus-Holzhauser-Platz 1, 86502 Laugna
Telefon:  08272 – 2766
Fax:     08272 – 84-469
e-mail:     gemeinde@laugna.de

Internet:    www.laugna.de
Hier stehen folgende Unterlagen zum Download bereit:

>>“Übersicht“ Auswahlverfahren Gemeinde Laugna <<

>>“Anlage 1″ Bedarfskarte Laugna <<

>>“Anlage 2″ Erhebung DSL-Breitbandversorgung Laugna <<

>>“Anlage 3″ Begründungen für erhöhten Breitbandbedarf <<

>>“Anlage 4″ Mögliche Verlegungsmaßnahmen für Kabel und Leerrohre

nach oben nach oben zurueck zurück Seite drucken